Lückenfüller Städtetrip – ab nach Köln

Für mich ist es schon ca das zehnte mal Köln – und es wird nie langweilig. So eine schöne Stadt und soviel zu bieten. Ich war bestimmt schon 5mal zum Christopher Street Day da, zwei mal an Silvester und zwei mal natürlich an Karneval. In Sachen Feiern und Party kann man Köln einfach nichts vormachen – die leckeren kleinen Kölsch Gläser laufen aber auch einfach zu gut 😉  Und die Mentalität der Kölner ist auch nicht zu überbieten.
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich muss im stressigen Alltag auch einfach mal kurz für ein / zwei Tage weg. Vor allem um die Lücken bis zu den nächsten großen Reisen zu füllen. Dieses mal war aber einfach nur ein gemütliches Wochenende zum Shopping ohne Party in Köln geplant.

Kölsch

Am Freitag Abend nach der Ankunft mussten Wir aber natürlich erstmal ein paar Kölsch zischen gehen 😉 Meine erst Anlaufstelle in Köln ist immer das Stapelhaus am Rheinufer. Hier war ich bisher bei jedem Kölnaufenthalt mindestens einmal ein Schnitzel essen und ein paar Domkölsch trinken. (Wobei mein Favorit ja eigentlich Reissdorf Kölsch ist ;-). ) Hier habt ihr im Sommer eine richtig schöne erhöhte Terrasse mit Blick über den Rhein und die Hohenzollernbrücke (die an die alle ihre Schlösser hängen). Wer dann noch weiter um die Häuser ziehen möchte ist dann auch schon direkt in der Altstadt und hat eine nette Kneipe nach der anderen zur Auswahl. Cool finde ich hier auch die Sonderbar.

Hotels
Wir sind aber direkt ins Hotel da wir Samstag fit sein wollten. Wir waren im * Mondial direkt am Dom, die Lage könnte nicht besser sein. Während dem Shoppen einfach kurz zurück und die Tüten abstellen und einfach alles Fuß erreichen. Früher waren wir immer im Etap (heute Ibis Budget) Köln Messe, von dort ist man auch schnell in Köln, ca 5-10min mit der Bahn. Aber man muss sagen wenn man den Vergleich hat, ist es schon sehr viel angenehmer direkt in der Innnenstadt sein Hotel zu haben.
Blick vom Hotelzimmer

Blick vom Hotelzimmer

Samstag

Wie schon erwähnt waren wir diesesmal zum Shoppen und erholen da. Ich persönlich finde man kann in keiner Stadt besser shoppen als in Köln, keine Ahnung, aber ich werd hier immer fündig 😉 Kein blödes Shoppingcenter sondern zwei mit Geschäften prallgefüllte Einkaufsstraßen. Schade ist nur, das sie letztes Jahr den Adidas und Adidas Neo Store geschlossen haben. Mittags haben wir dann unsere Shoppingtour dem Geldbeutel zu Liebe unterbrochen und waren noch am Heumarkt im 12 Apostel gemütlich Mittagessen. Leider haben wir keinen Platz mehr draußen in der Sonne bekommen, aber aufjedenfall sehr empfehlenswert und sehr leckere Pizzas. Anschließend sind wir dann noch auf ein paar Kölsch ans Rheinufer und ins Biermuseum in der Altstadt. Danach dann leicht beschwipst ins Museum Ludwig 😉

Museum Ludwig

Nicht das man hier beschwipst hermüsste, Museen sind auch nüchtern toll. Aber es war doch sehr amüsant und es stand sowieso auf unserem Plan für Samstag. Die Empfelung fürs Museum Ludwig hatte ich von meiner Tättowiererin – Tättowierte sind vielleicht doch keine Assis sondern einfach nur Kunstliebhabende ;-D Meiner Meinung nach aufjedenfall einen Besuch wert, es war praktischer Weise auch noch direkt gegenüber von unserem Hotel. Eintritt kostet 11€ pro Person, wir haben nur 7,50€ zahlen müssen, da es nur noch eine Stunde offen hatte und der nette Kassierer sagte das wir einfach unseren Studentenausweiß vergessen haben 😉 Aber seht selbst

Fazit – Tipps
  • zum CSD in Köln sollte jeder mal, egal ob Hetero- oder Homosexuell, einfach nur weil es eine geile Stadt ist und zweitens habt ihr selten so gut gefeiert 😉
  • Karneval in Kölle – muss man mal gesehen haben, danach kann man entscheiden ob es etwas für einen ist. Ich war einmal am 11.11 dort und an einem Rosenmontagsumzug. Mir für meinen Teil reicht das, aber Faschingsverrückte haben hier aufjedenfall mehr als nur Spaß.
  • Sightseeing – wer das erste Mal nach Köln kommt sollte aufjedenfall mal auf den Dom hoch oder über die Hohenzollernbrücke laufen. Auf dieser oder am Rheinufer ist natürlich auch das Feuerwerk an Silvester super zu betrachten.
  • Museen, Köln hat einige Museen oder Theater und und und hier findet jeder das was ihm gefällt.
  • Feiern lohnt sich immer in Köln, dazu muss kein Karneval sein 🙂

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Bedeutet: wir bekommen eine kleine Provision, wenn du etwas über diesen Link bestellst / buchst. Wir haben nur Partner von denen wir selber viel halten – und du zahlst natürlich nicht mehr.
By
0

You may also like

Leave a Reply